Titelgewinn beim Deutschlandpokal

Beim Deutschlandpokal am vergangenen Wochenende in Dortmund lief für unsere Turnerinnen schon Vieles, aber noch nicht alles rund. Dennoch konnte die sächsische Landesauswahl der Altersklasse 13 bis 15 mit einer geschlossenen Leistungden Vorjahrestitel mit 149,20 Punkten vor den Turnerinnen vom Badischen (143,65) und Schwäbischen Turnerbund (141,95) verteidigen.

Besonders großen Anteil an der Goldmedaille hatte Nadja Schulze, die einen fehlerfreien Wettkampf turnte und mit starken 48,35 Punkten in der Einzelwertung viele ihrer älteren Konkurrentinnen hinter sich ließ. „Ich war eigentlich kaum aufgeregt und bin sehr zufrieden mit meinem Wettkampf. So gut soll es auch nochmal bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen klappen“, freute sich die 13-Jährige.

Unter den strengen Augen von Jugend-Nationalmannschaftscoach Flavio Bessi wurde der Mut des Turntalents belohnt: Die neuen Elemente am Barren und auch der Überschlag Bücksalto am Sprung gelangen sehr gut. Nun darf sich Nadja berechtigte Hoffnungen auf einen Start beim Junioren-Länderkampf in Tittmoning Ende Juni machen.

Nicht ganz optimal lief es bei Team- und Trainingsgefährtin Louisa-Marie Knapp. Die 15-Jährige konnte ihr anspruchsvolles Wettkampfprogramm erneut nicht ohne Fehler zeigen und musste insgesamt drei Stürze an Balken und Barren hinnehmen. Mit 47,65 Punkten wurde sie in der Gesamtwertung Achte.

Auch in der Altersklasse 12 konnte sich die Sachsenauswahl über die Goldmedaille freuen. Bei den 11-Jährigen belegte das sächsische Team um die TuG-Nachwuchsturnerin Victoria Bergner den 6. Platz.

Ergebnisliste Deutschlandpokal

_______________________________________________________________