Leipziger Gymnastinnen bei Gaumeisterschaften mit Gold belohnt

Am Samstag, den 12. März, fanden in der Turnhalle Leplaystraße die Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. In allen Altersklassen standen dabei die Gymnastinnen des TuG Leipzig ganz oben auf dem Treppchen und konnten die Kampfrichterinnen von ihren sehr guten Leistungen überzeugen.
In der Kinderklasse bis acht Jahre freute sich Arina Delyagina über die Goldmedaille und auch die zwei Jahre ältere Eva Zaslawska wurde als Siegerin ihrer Altersklasse prämiert.
Jenny Titov behauptete sich als Stärkste in der Konkurrenz der Schülerklasse und Maja Kuzmina gelang in der Jugendklasse der Sprung auf das oberste Podest.

Leider gab es trotz der herausragenden Ergebnisse hier und da noch ein paar Unstabilitäten und nicht jedes Element, das im Training bereits geklappt hat, ist auch unter Wettkampfdruck gelungen. Die in diesem Jahr geforderten Handgeräte des Wettkampfprogramms bereiten den meisten Gymnastinnen noch Mühe. Ziel ist es laut Trainerin Birgit Guhr deshalb, durch intensives Training die kleinen Unsicherheiten abzubauen, um auch im Wettkampf bestehen zu können.

Die Gaumeisterschaften stellten zugleich die Qualifikation für die Sächsischen Meisterschaften dar, die am kommenden Wochenende ebenfalls in Leipzig stattfinden.

Leider mussten einige Gymnastinnen aus Leipzig krankheitsbedingt auf einen Start bei den Gaumeisterschaften verzichten. Auch die Gruppe in der Schülerklasse hatte Ausfälle zu verzeichnen und konnte sich der Konkurrenz somit nicht stellen. Bis zum nächsten Wochenende wollen die Mädels aber wieder fit werden und ihr Können unter Beweis stellen.

Bilder von den Gaumeisterschaften (von Jakob Richter)

___________________________________________________________________________