Sommerlager der Akrobaten

Wir haben ein wunderbares Sommerlager erlebt und darüber Tagebuch geführt:

Donnerstag, 2. August (Tag 1 – Anreise)

Nach einigen erholsamen Wochen hieß es für die Akrobaten des TuG Leipzig wieder: Training, Schwitzen und Muskelkater. Zur Fahrt ins diesjährige Trainingslager trafen wir uns früh um 8 Uhr am Bahnhof. Nach dem ersten gemeinsamen Gruppenbild fuhren wir alle zusammen mit dem Zug ins Feriencamp „Hoher Hain“ in Limbach-Oberfrohna. Nach der Ankunft warteten wir zunächst gespannt auf die Zimmereinteilung, die die Trainer schnell verkündeten. Anschließend bekamen wir erste Eindrücke vom Speiseraum und der Küche des Hauses. Nachdem wir unsere Bungalows bezogen hatten, begann die erste Einheit. Der anliegende Wald bot eine hervorragende Gelegenheit um „Jogging Extrem mit Carsten“ mit zusätzlichen Fitness-Übungen zu kombinieren, die alle Muskelgrupe auch beanspruchen. Nach anfänglicher Anstrengung bauten die Trainer in unseren Tagesablauf eine Schnitzeljagd ein. Bei besagter Schnitzeljagd sollte der Weg schnell und sieben Stationen erfolgreich bezwungen werden. Dabei durften akrobatische Elemente natürlich nicht fehlen. Als nächster Programmpunkt war eine Abkühlung im Schwimmbecken des Camps vorgesehen, die alle mit Freude genossen. Nach dem Abendessen, schlossen wir den Abend mit einem gemeinsamen Ballspielabend ab.

  

Freitag, 3. August (Tag 2)

Am 2. Tag in Limbach-Oberfrohna im Feriencamp ging es um 7:15 Uhr mit dem Frühsport los. Nach einer Joggingrunde durch den Wald gab es ein leckeres Frühstück. Anschließend trainierten wir auf einer Wiese unter freiem Himmel. In den vier Stationen Kraft, Klettern, Akro und Trampolin lernten wir viel dazu. Beim Klettern haben wir einen Parcours überwunden. Auf den Trampolinen übten wir Rückwärtssaltos, Flick-Flack und viele verschiedene Sprünge. Den Mittelkörper trainierten wir an der Kraftstation und bei der Akro feilten wir an den Feinheiten. 11:45 Uhr haben wir Germknödel und Gemüsesuppe zum Mittag gegessen. In unserer Mittagspause nutzten wir die Zeit und badeten im Freibad. Mit Rutsche und Pilz hat es besonders viel Spaß gemacht! Danach war schnelles Umziehen angesagt, denn es ging zum Nachmittagstraining in die Sporthalle. Nach dem Training haben wir uns auf das Abendbrot gefreut. Das Highlight des Tages war jedoch das Kegeln am Abend! Dabei hatten wir sehr viel Spaß! Hannah belegte stolz den ersten Platz. Sie war dicht gefolgt von Talea auf den zweiten Platz und Dorothea auf Platz drei. Nach der Kegelrunde waren wir alle müde und fielen in unsere Betten.

Sonnabend, 4. August (Tag 3)

Nach dem Aufstehen haben wir wieder Frühsport gemacht. Beim Frühsport haben wir uns in Gruppen nach Größe aufgeteilt und dann über das Geländer verstreut Runden gelaufen und haben Lauf-ABC mit Felix gemacht. Nach dem Frühstück sind wir 9:30 Uhr zur Sporthalle gegangen. Dort haben wir ein bisschen Trampolin-, Handstand-, Partner-, Koordinationsleiterlauf- und Krafttraining gemacht. Im Anschluss an das Training sind wir Mittagessen gegangen. 13:00 Uhr sind wir Baden gegangen und haben Aqua-Gymnastik gemacht. Als wir damit fertig waren, sind wir wieder zu den Trampolinen gegangen. Dort hatten wir wieder Stationsarbeit. Diese bestand aus Spreiz-, Trampolin-, Leiterlauf- und Akrotraining. Beim Abendessen gab es Lasagne und Asianudeln. 19:00 Uhr sind wir dann zum Ballplatz gegangen. Die Kleinen haben Ball-über-die-Leine und die Großen Volleyball gespielt. Zur Abkühlung waren wir abends noch einmal baden.

Sonntag, 5. August (Tag 4 – Abreise)

Am letzten Tag blieb uns der Morgensport erspart, dafür war Zimmer aufräumen angesagt. Vor dem Frühstück gingen manche Kinder sich noch ein letztes Mal im Freibad erfrischen. Nachdem sich alle noch einmal gestärkt hatten, sind wir mit dem Bus zum Minigolf spielen nach Burgstädt gefahren und haben anschließend in einem Hallenbad Mittag gegessen. Da wir noch viel Zeit hatten, bis unser Zug kam, sind wir auf einen Spielplatz gegangen.

Dort haben wir uns die Zeit mit Klettern vertrieben. Außerdem gab es die Preise für die Gewinner beim

Kegeln (1. Platz Hannah, 2. Platz Talea, 3. Platz Dorothea)

Minigolf (1. Platz Christian, 2. Platz Emma, 3. Platz Cecilia)

und von der Zimmerkontrolle (1. Platz Dorothea, Lilly, Mira, Leo, Hannah, Laura; 2. Platz Friedi, Laura, Izzy, Lara, Ella, Leni; 3. Platz Talea, Wanda, Eva, Cecilia / Christian). Der Zug kam dann 16:43 Uhr, so dass wir pünktlich 17:30 Uhr am Leipziger Hbf ankamen.

Es war ein sehr schönes Trainingslager! Vielen Dank an unsere Betreuer!