Silber bei Regionlaliga Ost

Am Sonntag (08.04.2018) fand in Berlin die dritte Vorrunde der Regionalliga Ost und damit auch das Finale statt. Angetreten waren diesmal Gymnastinnen aus Sachsen, Berlin, Brandenburg und Thüringen.

Zunächst kämpften die Mädchen der 1. Liga um die Punkte. Für Sachsen ging eine Mannschaft komplett aus TuG-Gymnastinnen an den Start: Anna-Lisa Haaße, Joline Saupe, Malvina Chakyr, Diana Kohlmann, Anna-Lena Bernstein und Hanna Maria Hergett. Erstmals seit Wochen startete Joline Saupe, die verletzungsbedingt eine lange Wettkampfpause einlegen musste und holte die Höchstpunktzahl für die Mannschaft. Die Mädels hatten bislang in den Vorrunden den 1., 3. und 3. Platz erreicht. So holten sie im Finale punktgleich mit der 2. Berliner Mannschaft Silber.

Margaryta Stolbin – Cheftrainerin des TuG Leipzig der Rhythmischen Sportgymnastik – ist zufrieden mit dem Ergebnis und resümiert: „Es war ein wichtiger Wettkampf im Hinblick auf die Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften, die für die Juniorinnen schon Anfang Mai in Berlin und die Jüngeren Anfang Juni in Düsseldorf stattfinden. Jetzt wissen wir, woran wir noch besonders arbeiten müssen.“

In der 2. Liga ging für Sachsen eine Mannschaft aus mehreren sächsischen Vereinen an den Start: Michelle Kolensky, Natalie Lichtner, Karina Jung, Eva-Maria Grünwald (TuG Leipzig), Milena-Sophie Lippmann, Isabel Kailus (beide Chemnitzer PSV), Lisa Weiß und Elsa Zschoge (Hainsberger SV). In den Vorrunden erreichten die Gymnastinnen den 1., 3. und 2. So erreichten auch sie am Ende den Silberrang.

Herzlichen Glückwunsch allen Gymnastinnen und den Trainerinnen!

Icon WeblinkWettkampfergebnisse Liga Ost 2018

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.