Wenn jemand eine Reise tut, … so kann er was erzählen! (Matthias Claudius)

Bevor am 6./7. Mai die Landesmeisterschaften in der Leplaystraße steigen, stand für einige Ostern, für andere Ferien an!

Voll motiviert vor Ort waren nicht nur unsere Turnerinnen, sondern da gemeinsam alles doppelt so schön ist, waren in dieser Woche die Turnerinnen des KTH Herbolzheim zu Gast. Eine Stippvisite „zu Hause“ somit für EX-TuG-Trainer Christopher Roßberg, der die badischen Mädchen seit 2016 gemeinsam mit Partnerin Natalie Marks betreut. Sichtlich beeindruckt von den guten Bedingungen feilten alle gemeinsam an ihrer Athletik und an neuen Elementen.

Natürlich kam der Spaß auch nicht zu kurz und bei den Ausflügen beispielsweise in den Leipziger Zoo, lernten die „Südländerinnen“ nebenbei auch noch unser schönes Leipzig kennen.

Anschließend starteten dann unsere Mädchen noch mal richtig durch.

Direkt vom Trainingslager ging es für Alina und Jessica gemeinsam mit der Herbolzheimerin Anna-Lena nach Frankfurt/M. zum D/C Kaderlehrgang. Hier mussten sie athletische und technische Tests absolvieren und sie sich den wachsamen Augen von Bundesnachwuchstrainerin Claudia Rödinger-Schunk, sowie Olympia Trainer Wolfgang Hambüchen stellen. Natürlich holten sie sich auch wertvolle Tipps und kamen zusätzlich mit einer Menge Erfahrung im „Rucksack“ zurück.

 

 

 

 

 

Jolina und Chiara sind währenddessen sogar nach Paris aufgebrochen und starteten dann am Samstag (22.04.) für den befreundeten Klub GYM AGRES VELIZY kurzfristig in der französischen Liga! Die französischen Mädchen waren erst Anfang April zu Gast in Leipzig und zeigten sich so beeindruckt, dass sie unsere Turnerinnen nicht nur beim Zwingerpokal lautstark unterstützten, sondern sie gleich für ihren Ligawettkampf „einkauften“. Beide Mädels zeigten einen souveränen Wettkampf und steuerten ihrem Team wertvolle Punkte bei, so dass sich der Ausflug vollends gelohnt hat! Jolina kam auf einen tollen 3. Platz im Einzel (Liga A, Team 5.) und Chiara erreichte Platz 4 (Liga B, Team 10.) in einem jeweils großen Starterfeld von über 150 Turnerinnen.

 

 

 

 

 

Alle vier sowie ihre Turnkolleginnen Vi Anh und Fanny wollen nun bei den Sächsischen Meisterschaften, die diesmal als offene Landesmeisterschaft ausgetragen werden, die heimische Matte rocken und sich dabei für die Wettkämpfe beim Internationalen Turnfest in Berlin qualifizieren.

Wir wünschen dafür Groß und Klein viel ERFOLG!