Saisonauftakt für Sportakrobaten

Am 14.3.2015 um pünktlich 10:00 Uhr starteten die Sportakrobaten in die neue Wettkampfsaison.

In den letzten Monaten wurden einige neue Formationen zusammengestellt, neue Übungen und neue Elemente einstudiert. Die Aufregung war bei allen Teilnehmern entsprechend groß und heute sollte sich zeigen, wie gut alle auf das Jahr 2015 vorbereitet sind.

Als erste Starter unseres Vereines gingen Clara Ruhland und Janina Kresse auf die Matte. Außer einem Zeitfehler beim Handstand klappten alle Elemente sehr gut. In der Nachwuchsklasse Junioren siegten sie mit 23,717 Punkten.

Ebenfalls in der Nachwuchsklasse Junioren starteten Sonia Glade, Pauline Schmidt und Pauline Wilhelm. Sie zeigten ihre neue Übung sehr selbstbewusst und deutlich sicherer als im Training. Leider waren immer noch, vor allem technische Fehler sichtbar. 22,533 Punkte bedeuteten am Ende Platz 3.

Lina Mestenhauser und Amelie Spiegel gingen als nächste Starter auf die Matte. Als Alleinstarter in der Disziplin Damenpaar Leistungsklasse WENA A1 zeigten sie eine ansprechende Leistung. Nur an einigen Stellen der Übung fehlte es ein wenig an Spannung und Exaktheit. Die Übung wurde mit 24,433 Punkten bewertet.

Auch Hannah Thielicke, Jette Klüglich und Mira Thielicke gingen in der Leistungsklasse WENA A1 als einzige Damengruppe an den Start. Sie präsentierten ihre Übung sehr sicher und choreographisch ansprechend. Auch ihre neuen Elemente klappten sehr gut. Sie erhielten für ihre Übung 24,367 Punkte.

In der Schülervollklasse war es für viele der erste Auftritt in der obersten Leistungsklasse überhaupt. Ronja Gerth, Emma Kressin, Nelly Dicianu, Leni Schreyer und Dorothea Müller hatten bisher ihre Wettkämpfe immer in der Nachwuchsklasse oder WENA-Klasse bestritten und wollten nun zeigen, dass sie reif für die Vollklasse sind.

Den Anfang machte das Damenpaar Emma Kramer/Leni Schreyer mit ihrer Balanceübung. Sie zeigten eine gute Leistung. Leider schlichen sich einige (Zeit-)fehler ein, die in den folgenden Wettkämpfen nicht wieder gemacht werden.

Bei den Damengruppen der Schülerklasse waren von unserem Verein 2 Gruppen am Start. Lara-Sophie Ott, Aileen Dassow und Dorothea Müller mussten zuerst auf die Matte. Lara-Sophie und Aileen sind im vergangen Jahr bereits in der Vollklasse an den Start gegangen während diese Leistungsklasse für Dorothea neu war. Entsprechende individuelle Fehler ließen sich nicht vermeiden. 24,033 Punkte bedeuteten am Platz 2. Bei der Gruppe Ronja Gerth, Emma Kressin und Nelly Dicianu war es für alle drei Mädchen der erste Wettkampf in der Vollklasse. Alle drei haben in den vergangenen Wettkämpfen mit anderen Partnern in den Leistungsklassen Nachwuchs und WENA geturnt. Bei den vielen neuen Elementen zeigte sich, was wir im Training bereits alles erreicht haben, aber auch, was noch alles zu tun ist.

Nicht neu war das Wettkampfgeschehen für Nadja Pevchina am Podest und Lisa-Marie Stolzke, Selina Hey und Luisa Martin. Nadja zeigte ihre neuen Elemente sicher und siegte mit 25,433 Punkten im Alleingang. Lisa-Marie, Selina und Luisa konnten mit ihrer Kombiübung noch nicht richtig überzeugen. Die Balanceelemente waren ungewohnt unsicher, bei den Tempoelementen gelangen die Elemente dagegen gut.

Für die kommenden Wettkämpfe in Taucha und Dresden werden wir noch einmal hart trainieren um unsere Leistungen weiter zu verbessern.

Icon WeblinkErgebnisse Stadtmeisterschaften Sportakrobatik 2015