Erste Deutsche Meisterschaft für Schülertrio

Sieben Wochen bleiben Lara-Sophie Ott, Aileen Dassow und Laura Günther sich nach den Sächsischen Meisterschaften auf ihre erste Deutsche Meisterschaft in der Schülerklasse vorzubereiten. Am 2. Mai war es endlich so weit. Mit Trainerin Kristin Müller und einem erlesenen Fanclub machten sich die drei auf den Weg nach Ebersbach in Baden-Württemberg. Im Gepäck:

  • eine riesige Portion Stolz, es in diesem Jahr geschafft zu haben, dabei zu sein,
  • viel Neugier, welche Leistungen auf nationaler Ebene gezeigt werden und
  •  viel Aufregung, ob alles auch so klappen würde, wie es sich Sportler und Trainer wünschen.

Am ersten Wettkampftag zeigten unsere Mädels ihre Dynamic-Übung. Sie präsentierten ihre Elemente sehr gut. Leider ist bei Lauras Flick-Flack derzeit der Wurm drin und so belegte unser Trio mit 23,850 Punkten den 15. Platz. Am zweiten Wettkampftag war dann die Balanceübung dran. Bei dieser Übung waren alle Beteiligten besonders aufgeregt. Würden die Pyramiden alle stehen? Den verkorksten Flick-Flack hatten wir schon vorsorglich durch ein anderes Element ersetzt. Beim Einturnen vergrößerte sich unser Fanclub überraschend. Katharina Wegner, Diana BotheSarah Dassow und Trainer Matthias Müller machten auf dem Heimweg aus Winterthur Halt in Ebersbach. In der Übung wollte dann der Handstand trotz allen Anfeuerns nicht stehen bleiben und wertvolle Punkte gingen verloren. Mit 21,500 Punkten erreichte unsere Gruppe Platz 17.

Wir haben an diesem Wochenende gesehen, dass es sehr schwer ist, mit der Deutschen Spitze mitzuhalten. Dennoch werden wir weiter trainieren, um im nächsten Jahr weiter vorn in der Siegerliste zu stehen.

deutsche_schuelermeisterschaften_aktrobatik_2014_03  deutsche_schuelermeisterschaften_aktrobatik_2014_02