Nadja Schulze im Medaillenrausch

Mit einer beeindruckenden Bilanz von 3 Gold- und zwei Silbermedaillen ist Nadja Schulze heute vom Deutschen Turnfest heimgekehrt. Am Dienstag hatte die 15-Jährige im Mehrkampf mit 48,665 Punkten den zweiten Platz hinter Leah Griesser von der TG Neureut (49,966) belegt. Dritte wurde Jannika Greber vom SSV Ulm 1846, die 48,432 Punkte erturnte.

In einem überschaubaren Starterfeld von 10 Turnerinnen kam Nadja im Mehrkampf nicht fehlerfrei durch. Am Balken musste sie zwei Stürze hinnehmen (Angang Salto gehockt und Drehung mit hohem Bein) und am Barren nach dem Paksalto, den sie zu nah an den Holm turnte, eine Pause einbauen.

Am Finaltag konnte sie schließlich alles besser machen. Mit einer nahezu perfekten Geräteleistung holte sie an Sprung (13,366), Barren (12,433) und Balken (13,466!) Gold. Nur am Boden musste sie der Mehrkampfsiegerin Leah Griesser den Vortritt lassen (13,133).

„Das es so gut läuft, hätte ich nicht gedacht“, gab Nadja nach ihrem beeindruckenden Erfolg zu. „Dass ich mich nach der nur kurzen Erholungszeit im Gerätefinale noch mal steigern konnte, war schon eine Überraschung. Aber mit dem Mehrkampf-Erfolg im Rücken, war ich natürlich umso mehr motiviert.“ Die starke Mehrkampf-Steigerung von fast vier Punkten (die Summe der Gerätefinal-Leistungen ergäbe 52,398) dürfte auch Ulla Koch vernommen haben. Bei der Siegerehrung gratulierte sie Nadja herzlich und beglückwünschte sie zu dem fantastischen Wettkampfergebnis.

„Meine Chancen für eine Nominierung zum Länderkampf Ende Juni gegen die Schweiz, Großbritannien und Frankreich stehen sicher schon mal nicht schlecht. Ob es auch für die EYOF in Utrecht reicht, werden wir sehen“, resümierte Nadja ihren Auftritt. Die besten drei Turnerinnen aus den Altersklassen 14 und 15 dürfen an den Start gehen. Während Nadja in der Summe im Mehrkampf noch auf Rang 5 lag, hat sich mit der Gerätefinal-Leistung auf Mehrkampf-Platz 2 vorgeturnt. Welches Resümee die Bundestrainerin daraus ziehen wird, weiß zum aktuellen Zeitpunkt nur sie selbst.

Nadja wird nun erst einmal ein paar Tage kürzer treten, bis zur kommenden Woche ist nur leichtes Training geplant. Vom Turnfest selbst ist sie begeistert: „Ich habe noch nie in einer so großen Halle geturnt. Dass Publikum war total fachkundig und hat uns alle super unterstützt“, schwärmt sie. Und hat so richtig Lust bekommen, nach noch höheren Sternen zu greifen.

 

Ergebnisse Mehrkampf AK 15

Ergebnisse Gerätefinals AK 15: Sprung, Barren, Balken, Boden

Ein herzlicher Dank gilt dem Fotografen Bernhard Schwall (www.gymfan.de)