Erfolgreiches Wochenende für TuG-Sportakrobaten

Der Deutsche Mannschaftmeistertitel der Sportakrobatik geht in diesem Jahr wieder nach Sachsen!Sachsenteam 2011-11-10

Großen Anteil haben daran die drei Damen der Gruppe des TuG Leipzig, Katharina Wegner (24), Diana Bothe (22) und Sarah Dassow (15), die mit der Sächsischen Auswahlmannschaft erfolgreich am Sonnabend aus dem bayerischen Weißenburg mit dem großen Wanderpokal im Gepäck die Heimreise antreten konnten.

Die Nominierung für die Sächsische Auswahl haben sich die drei nach dem Gewinn aller drei Deutschen Meistertitel vor 2 Wochen verdient. Gemeinsam mit den Sportakrobaten Justice Niesar und Alex Dik aus Hoyerswerda sowie Rosa Löhmann und Tim Sebastian aus Dresden distanzierten die Sachsen (80,545 Punkte) die Mannschaften aus Baden-Württemberg (76,646 Punkte) und Hessen (74,982 Punkte) klar und deutlich.

Erwartet wurde auch in diesem Jahr das Duell der beiden besten deutschen Landesverbände aus Sachsen und Baden-Württemberg. Doch die Württemberger patzten zu Beginn, wogegen unser Trio sicher ihre Dynamik-Übung zeigte. Zwei weitere souveräne Übungen sorgten dafür, dass das sächsische Team nach zwei württembergischen Siegen den Titel 2012 wieder in unseren Freistaat holten.

Zeitgleich kämpften zwei andere Damengruppen der Sportakrobaten des TuG Leizig bei den Offenen Tschechischen Meisterschaften um Punkte. Für die Nachwuchssportler reichte es zwar nicht zu einem weiteren Titel an diesem Wochenende, aber mit dem 5. Platz erreichten die neu gebildete Formation Lisa-Marie Stolzke (15), Selina Hey (13) und Lina Mestenhauser (10) bei ihrem ersten internationalen Vergleich ein gutes Ergebnis. Weiterhin beendeten Theresa Bauer (15), Julia Krautscheid (14) und Emma Kressin (10) den Wettkampf auf dem 11. Platz.

Für die Sportakrobaten geht es die nächsten Wochen noch aktionsreich weiter: Nächste Woche starten die drei „Großen“ beim internationalen Sachsenpokal in Riesa und am 1. Dezember kann man sie zusammen mit der Jugendgruppe beim internationalen TuG-Pokal in Leipzig erleben.

Kristin und Matthias Müller