Gelungener Auftakt in Turn-Bundesliga

Die Turnerinnen des TuG Leipzig haben zum Auftakt der Bundesligasaison mit einem fünften Platz und 189,30 Punkten eine gute Ausgangsposition für den Klassenerhalt gesichert. Gewinner des ersten Wettkampftages wurde Stuttgart mit Olympia-Turnerin Kim Bui (204,90 Punkte) vor Vorjahressieger Chemnitz (194,30) und Karlsruhe (189,75). Der TuG startete als Aufsteiger des letzten Jahres mit den Eigengewächsen Nadja Schulze und Julia Sophie Wagner sowie mit Pia Wöckener (SV Halle) und der Ungarin Tünde Csillag, die das Team bereits im letzten Jahr unterstützte.

Nadja Schulze lieferte eine fehlerfreie Darbietung ab und präsentierte am Sprungtisch mit einem Rondatsprung mit Salto gestreckt ihr neuestes Element. Die Deutsche Junioren-Meisterin am Balken wurde Neunte der Einzelwertung und bescheinigt noch Luft nach oben: „Für den ersten Wettkampf nach der Sommerpause haben wir uns gut geschlagen, aber da geht natürlich noch mehr.“

Julia Sophie Wagner überzeugte nach langer Verletzungspause mit sturzfreien Übungen und wurde Zehnte. TuG-Präsidentin Kristina Graupner zeigt sich mit der Leistung des ersatzgeschwächten Teams zufrieden: „Im Gegensatz zu anderen Mannschaften starten wir nur mit vier Turnerinnen, die allesamt einen Vierkampf turnen müssen. Unter dieser schwierigen Ausgangslage haben sich die Mädels super geschlagen.“ Verletzen darf sich deshalb niemand. Andernfalls steht das Projekt Klassenerhalt auf der Kippe. Schon in zwei Wochen gilt es in Karlsruhe erneut die Nerven zu behalten.

Ergebnisse erster Bundesliga-Wettkampf Stuttgart

___________________________________________________________________________________________________________________________________________