Turn-Olympiasieger Klaus Köste grüßt aus Hong Kong

Während die aktuellen Stars der internationalen Kunstturnszene im Olympiaeinsatz sind, organisierte
parallel dazu eine chinesische
Werbeagentur in Hong Kong eine „Public Promotion-Veranstaltung“ zum Thema „Leistungsfähigkeit des Körpers bis ins Alter“. Eingeladen war dazu unser TuG-Ehrenmitgleid Klaus Köste, der derzeit
älteste deutsche Turn-Olympiasieger (München 1972; Sprung).

Wenige Monate vor seinem 70. Geburtstag ist der agile Turnfreund
wieder an die Geräte gegangen, und stellte dies nun als Botschafter
des deutschen Gerätturnens
in der asiatischen Metropole am
vergangenen Wochenende eindrucksvoll und öffentlich unter Beweis.

Klaus Köste begeisterte in Hong Kong aktiv und dynamisch an den Geräten, an denen er sich Schritt für Schritt und altersgemäß seine Leistungsfähigkeit zurückgeholt hat: Eigenschaften, die in Hong Kong größtmögliche Aufmerksamkeit und Anerkennung fanden.

Den gesamten Artikel findet ihr unter www.gymmedia.de

Herzlichen Glückwunsch, lieber Klaus, für diese sicher einmalige Reise in den fernen Osten. Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht!

________________________________________________________________________________________________________________