Laura Jung wird erneut Deutsche Meisterin

Am Nachmittag turnten die Meisterklasse-Gymnastinnen Deutschlands um den nationalen Titel. Die Goldmedaille sicherte sich Laura Jung, die für den TV St. Wendel an den Start ging, jedoch im Bundestützpunkt Schmiden unter Galina Krylenko trainiert. Bereits mit ihrem ersten Handgerät, den Keulen, ließ Laura Jung angesichts ihrer Perfektion den Zuschauern den Atem stocken. Mit 27,9 Punkten erhielt sie vorerst die Tageshöchstwertung und ließ erahnen, dass noch weitere Glanzleistungen folgen würden. Es folgte eine ausdrucksstarke Übung mit dem Band und schließlich der Höhepunkt der Veranstaltung: Ihre Reifen-Übung, die mit sagenhaften 28,007 Punkten belohnt wurde. Mit ihrer Ballübung (27,149) vollendete die 16-Jährige einen fehlerfreien Wettkampf, dem sie am morgigen Sonntag sicher noch ein paar Gerätfinal-Medaillen folgen lässt.

Die weiteren Podestplätzen sicherten sich Rana Tokmak vom TV Wattenscheid mit 94,656 Punkten sowie Lea Godejohann vom TSV Schwerin (93,414). Jana Berezko-Marggrander, die die deutschen Farben bei den Olympischen Spielen vertreten wird, konnte angesichts einer Verletzung nicht an den Start gehen und verfolgte den Wettkampf von der Tribüne aus. Im Hinblick auf die Europameisterschaften in zwei Wochen in Nizny Novgorod wollte die Schmidenerin kein Risiko eingehen.

Nach dem zweiten Wettkampftag, an dem die drei neuen deutschen Meisterinnen gekürt wurden, folgt morgen ab 9:00 Uhr das Gerät-Finale aller Altersklassen. Hier können die Rhythmischen Sportgymnastinnen noch einmal die Gerät-Spezialistinnen unter sich ausmachen.

Ergebnisliste Mehrkampf Meisterklasse

Ergebnisliste MK Qualifikation Geräte-Finals

____________________________________________________________________________________________________________________________