TuG-Mädels auf internationalen Wegen

Genauso hochmotiviert reisen die beiden Gymnastik-Talente Maja Kuzmin und Annika Meyert nach  Eilat, Israel. Bei den „Israel Open“ treffen beide auf ein leistungsstarkes Starterfeld mit Gymnastinnen aus Aserbaidschan, Russland, Lettland, Polen und Israel. „Wir wollen diesen Wettkampf vor allem nutzen, um die neuen Programme, die die Mädchen seit diesem Sommer turnen, stabil und ausdrucksstark zu präsentieren“, gibt Trainerin Birgit Guhr die Zielrichtung vor. 

„Die internationale Wettkampferfahrung ist für Maja und Annika als Junioren-Gymnastinnen sehr wichtig.“ Damit die Mädchen, die von Birgit Guhr und Steffi Meyert-Junker begleitet werden, nicht nur Hallenluft riechen, steht am Sonntag eine Sightseeing-Tour in Eilat an. Es wird  gemunkelt, dass man dort besonders gut Shoppen kann…

Wir wünschen Nadja, Maja und Annika eine gute Reise, ein  stabiles Nervenkostüm und  ganz viel Erfolg bei ihren internationalen Einsätzen!