Internationaler TuG-Pokal verspricht Turnkunst vom Feinsten

In der Rhythmischen Sportgymnastik darf man sich vor allem auf die Auftritte der beiden gestandenen Gymnastinnen Christina Tschernischew (Schmiden) und Aleksandra Zapekina (Bremen) freuen, die seit Jahren Gast beim internationalen TuG-Pokal sind. Doch auch den Übungen der jungen Kroatin Lucija Juravic darf man mit Spannung entgegensehen. Die Leipziger Maja Kuzmin und Annika Meyert wollen der Konkurrenz mit ausdrucksstarken Übungen und einem richtigen Händchen beim Gerätefangen das Leben schwer machen.
In der Sportakrobatik werden wir ein Kopf an Kopf „Rennen“ der Paare und Gruppen aus Dresden, Riesa, Hoyerswerda und Leipzig sehen. Chancen auf einen Erfolg rechnet sich vor allem unser Akrobaten-Trio Katharina Wegner, Diana Bothe und Sarah Dassow aus, die endlich im Wettkampf zeigen wollen, wofür sie zuletzt so hart trainiert haben.

Olympiasieger Klaus Köste wird die Zuschauer durch diesen Wettkampf der Extraklasse begleiten und in gewohnt fachmännischer und erfrischender Moderation die Übungen und Wertungen erklären. Zwischen Wettkampfende und Siegerehrung wollen die jungen Nachwuchstalente des TuG Leipzig die Pause verkürzen und in einem Showauftritt zeigen, dass auch sie schon bald „oben“ mitturnen können.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Die letzten Vorbereitungen für den 12. Internationalen TuG-Pokal laufen auf Hochtouren. Wie immer ist jede helfende Hand gern gesehen, wenn wir am 18. November die Turngeräte aus der Leplaystraße in die Mehrzweckhalle der Brüderstraße transportieren. Der Umbau startet ab 16:00 Uhr.