Bundesliga-Team des TuG fällt zurück

Der zweite Wettkampftag der Frauen-Bundesliga fing für unser Team vom TuG Leipzig denkbar schlecht an: In letzter Sekunde waren mit der ungarischen Gastturnerin Roxana Riedel, der Hallenserin Pia Wöckener und Leistungsträgerin Louisa-Marie Knapp drei Talente verletzungsbedingt ausgefallen, die der Mannschaft wichtige Punkte erturnen sollten.

So kamen unsere Mädels nach einem starken 4. Platz im ersten Wettkampf diesmal leider nicht über einen 7. Platz hinaus (181,45 Punkte). Erwartungsgemäß turnte das Team des MTV Stuttgart um die EM-Medaillengewinnerin Kim Bui allen davon und wurde mit 202,50 Punkten überzeugender Sieger.

„Die Mädchen haben wie immer gut gekämpft. Trotzdem wäre mit weniger Ausfällen natürlich mehr drin gewesen“, resümierte unsere Präsidentin Kristina Graupner, deren Wettkampfreise ebenfalls mit Hindernissen gepflastert war. Eine Reifenpanne kurz vor Heidenheim brachte ihr Auto zum Erliegen. Tina Jentsch und Kampfrichterin Anja Neubert, die ebenfalls einen Tag später als der Mannschaftsbus anreisten, konnten immerhin abgeholt und gerade rechtzeitig zu Wettkampfbeginn noch in die Turnhalle gebracht werden, während die Präsidentin auf den Abschlepper wartete.

Angesichts der Ausfälle im Team sprang Kapitänin Tina Jentsch kurzerhand an mehreren Geräten ein und bewies erneut mit einem anspruchsvollen und gleichzeitig sicheren Programm, warum sie in dieser Mannschaft unersetzlich ist. „Gerade weil die Umstände so schwierig waren, sind wir als Team noch ein bisschen enger zusammengerückt“, lobte Tina den besonderen Zusammenhalt.

Beim dritten Bundesliga-Wettkampf Ende Oktober in Unterföhring will unser Team dann wieder mit vereinter Kraft und ohne Verletztenliste starten. Während sich manche bereits langsam in die Sommerferien verabschieden, darf sich Nadja Schulze am kommenden Wochenende über ihren ersten Einsatz in der Junioren-Nationalmannschaft freuen. Am Samstag trifft die 13-Jährige im bayerischen Tittmoning in einem Länderkampf auf Turnerinnen aus der Schweiz, Frankreich und Großbritannien.

Louisa, die sich beim Training am Freitag am Knie verletzte und vernünftigerweise auf einen Start im Wettkampf verzichtete, wünschen wir gute Besserung!

____________________________________________________________________________________