Bundesfinale der RSG

Am vergangenen Wochenende starteten unsere jüngeren Gymnastinnen Annika Meyert, Jenny Titov, Michelle Walther und Laura Tänzer beim Bundesfinale in Hamburg. Hier durften sie ihr Können in der Schülerleistungsklasse unter Beweis stellen. Annika, die mit der Startnummer 1 den Wettkampf ihrer Altersklasse  eröffnete, fand einen sehr guten Einstieg mit der Übung ohne Handgerät. Sie turnte alle Übungen sehr ausdrucksstark und konnte ihre Trainingsleistungen bestätigen. Am Ende stand ein sehr guter 15. Platz zu Buche. Auch für Jenny, die im Gegensatz zu Annika als Letzte der SLK 11 an den Start ging, lief der Wettkampf ganz gut – dennoch blieben kleine technische Fehler nicht aus. Angesichts ihrer fehlenden Wettkampferfahrung fiel es Jenny entsprechend schwer, ihre Übungen selbstbewusst zu präsentieren. Platz 26 kann für sie nur heißen, noch besser und intensiver zu trainieren, um ihre guten athletischen und technischen Voraussetzungen auch im Wettkampf unter Beweis zu stellen. Für Michelle und Laura lief es hingegen nicht ganz optimal. Beiden unterliefen Fehler mit den Handgeräten. Sie belegten in der Endabrechnung den 35. bzw. 37. Platz. Auch hier heißt es: Nach vorn blicken und fleißig für die nächsten Wettkämpfe trainieren!

Die Ergebnisliste des Bundesfinales

_________________________________________________________________________